29.06.2011

90 jähriges Vereinsjubiläum - Bericht

Anlässlich des 90 jährigen Jubiläums des Schützenvereins "Hubertus" Bubenhausen e.V. fand am 18.Juni 2011 ein Festakt im Schützenheim statt. Nachdem die Musikkapelle Bubenhausen den Abend mit einem Musikstück eröffnete, konnte Vorstand Hermann Schmid zahlreiche Ehrengäste, Vereine und Mitglieder begrüßen. Schriftführerin Angelika Quaschner folgte mit einem Auszug aus der Chronik des Vereins.

Darauf folgten die Grußworte der Ehrengäste, sowie der Patenvereine und örtlichen Vereine.

Stellv. Bezirksschützenmeisterein
Martina Steck

1. Vorstand Schützenverein Arnegg
Gerald Schmid

Der Höhepunkt des Festaktes waren die Ehrungen verdienter Mitglieder. Als erstes wurden die Mitglieder für längjährige Mitgliedschaft geehrt, danach wurden die Protektorabzeichen des BSSB und DSB für besondere Verdienste im Verein verliehen. Zum Schluß der Ehrungen wurden 4 Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt, was die höchste Auszeichnung ist, die ein Verein vergeben kann.

Die geehrten für 25 Jahre Mitgliedschaft.


 

Die geehrten für 40 Jahre Mitgliedschaft.


Ausgezeichnete Mitglieder mit dem Protektorabzeichen des BSSB
für besondere Verdienste.



 
Ausgezeichnet Mitglieder mit dem Protektorabzeichen des DSB
für besondere Verdienste.


Die neuen Ehrenmitglieder des Schützenvereins.


Am Schlußschießen wurde anläßlich des Jubiläums auch eine Jubiläumsscheibe herausgeschossen. Jeder Schütze erhielt einen Schuß auf eine Scheibe und Sieger wurde der, der dem 90-Teiler am nächsten war. Franz Haupt wurde mit einem 75,4-Teiler der stolze Gewinner.


Zum Abschluss spielte die Musikkapelle Bubenhausen die Bayernhymne und lies den Abend mit ein paar schönen Musikstücken gemütlich ausklingen.


Am darauf folgenden Sonntag wurde dann die von der Firma Kössinger für ca. 5800 € frisch restaurierte Vereinsfahne in einem festlichen Gottesdienst gesegnet.

Angeführt vom Musikverein Bubenhausen zogen 12 Fahnenabordnungen, bestehend aus den Abordnungen der Schützenvereine der Weißenhorner Stadtteile, der Patenvereine des Schützenvereins Bubenhausen sowie des Veteranenvereins Bubenhausen, vom Schützenheim zur Kirche.

Der anschließende Festgottesdienst wurde von unserem Pfarrer, Pater Georg Hopf, sehr feierlich gehalten. Zur Segnung las Sigrid Baur ein Gedicht vor. Dieses Gedicht wurde bereits 1928 zur Fahnenweihe vorgetragen.

Eine riesig große Schützenschar
begleitet dich heut zum Altar.
Wo du erhälst den kirchlichen Segen
zum Geleit auf allen Wegen.

Zum Schutz benennen wir
die Gottesmutter
und den heiligen Hubertus dir.

Die toten Schützen sollen in der Erinnerung fortleben,
wir wollen ihnen mit dir
in Dankbarkeit und Ehrfurcht ein Zeichen geben.

Wo wir auch gehen,
erinnere uns an unsere Pflichten,
damit wir auch das Gute sehen
und uns danach richten.

Sei uns immer Sinnbild der Treue
und lass es uns stets
bekräftigen auf´s Neue.

Weise uns immer den richtigen Weg,
ob auf breiter Straße oder schmalen Steg.
Begleite uns all auf unseren Festen
die wir feiern mit Freunden und Gästen.

Lass dieses heutige Fest
zu einem Bündnis werden,
mit unseren himmlischen Schützern
und Freunden hier auf Erden.



Nach der Totenehrung am Kriegerdenkmal ging der Festzug zurück zum Schützenheim, wo das Fest mit Weißwurst und Mittagessen gemütlich ausklang.

Markus Quaschner                                                                                                    Fotos: Jürgen Haupt

 

zurück | Druckversion