20.01.2014

Senioren-Auflageschützentreffen am 13. Januar 2014 in Bubenhausen

Zwei Schützen mit 6,6-Teiler an der Spitze bei Senioren-Schützentreffen in Bubenhausen und neue Rekorde bei Mannschaften und Teilnehmern


Weißenhorn: Schützenheim | Der selbst aktiv mit schießende 2. Gauschützenmeister Leo Knaur hieß die aus 16 Vereinen angereisten Seniorenschützen im Rothtalgau herzlich willkommen und dankte für die monatliche Organisation dieses überörtlichen Seniorentreffens. Über ihr bis zum letzten Platz gefülltes Schützenheim freute sich Schützenmeisterin Angelika Quaschner von den Hubertusschützen Bubenhausen, nachdem die aus über 30 km Umkreis angereisten Auflageschützen mit 62 gewerteten Startern und 15 Mannschaften gleich mehrere Rekorde aufstellten. Dank der 22 bereitstehenden Stände konnte der Wettbewerb aber zügig ablaufen.



Von den 54 mit dem Luftgewehr angetretenen Seniorinnen und Senioren erreichte Otto Schwarz aus Bühl, die nicht zu überbietende Höchstzahl von 300 Ringen und lag damit vor Rolf Hertnagel, Krumbach der 299 Ringe erzielte. Mit 298 Ringen folgten Franz Knödl aus Bühl, Horst Janetti aus Breitenthal und Georg Neußer aus Nornheim.

Bei den Luftpistolenschützen sicherten 297 Ringe Rudolf Mayer aus Nornheim den ersten Platz vor Rolf Hertnagel, Krumbach mit 287 Ringen und Hermann Kleiser, Breitenthal mit 283 Ringen

Dass insgesamt 31 Starter ein Ergebnis mit 290 Ringen und mehr erreichten, bewies die Leistungsfähigkeit der Seniorenschützen. Der bisherige Rekord von 26 wurde damit eingestellt..
Da 61 Gewehr- und Pistolenschützen den Neunerschnitt übertrafen, wurde auch hier der bisherige Rekord von 52 überboten.

In der Mannschaftswertung belegte „Bühl“ mit den Schützen Otto Schwarz, Franz Knödl und Zettl Heinrich den Spitzenplatz mit 894 Ringen. Auf Platz zwei folgte mit 887 Ringen „Breitenthal“ mit den Schützen Horst Janetti, Karl Fauska und Hermann Kleiser vor der Mannschaft „Nornheim 1“ mit 885 Ringen von den Schützen Georg Neußer, Helmut Nimsgern und Peter Albrecht.

Bei der Blattlwertung ergab sich das Novum, dass mit Heinrich Zettl aus Bühl und Karl Heiligmann aus Billenhausen zwei Schützen jeweils einen 6,6-Teiler erzielten und damit gleichauf an der Spitze lagen. Dicht dahinter folgten die beiden Bühler Schützen Franz Knödl mit einem 7,3-Teiler und Otto Schwarz mit einem 7,4-Teiler.
Die gastgebende Schützenmeisterin Angelika Quastner belohnte die besten fünf Blattl-Schützen mit Sachpreisen.
Auf die Änderungen der ab 1. Jan. 2014 geltenden Sportordnung und deren Nachlesbarkeit im Internet machte der Koordinator der Seniorentreffen Karl Heiligmann abschließend aufmerksam und wies auf die nächsten Treffen der Seniorenschützen hin.

Die nächsten Treffen der Seniorenschützen jeweils ab 18.oo Uhr sind:
• am 10. Februar 2014 in Balzhausen,
• am 10. März 2014 in Thannhausen,
• am 14. April 2014 in Ziemetshausen und
• am 12. Mai 2014 in Billenhausen (75stes Treffen)

Über 56 Jahre alte Seniorinnen und Senioren können an dem kameradschaftlichen Wettstreit der Aufgelegtschützen teilnehmen und einige Stunden in geselliger Seniorenrunde verbringen.

 

Quelle: Bericht von Karl Heiligmann - Schützenverein Billenhausen

 

zurück | Druckversion